Alpenkonvention

Aus Industriewiki

Die Alpenkonvention hat den Erhalt und den Schutz der Alpen zum Ziel. Sie bedient sich einer ganzheitlichen Politik unter Beachtung des Vorsorge-, des Verursacher- und des Kooperationsprinzips.

Unterzeichner dieses völkerrechtlichen Vertrages sind die Alpenstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, die Schweiz, Slowenien und die Europäische Union. 2002 wurden die Protokolle zur Durchführung der Alpenkonvention in Österreich ratifiziert.

Die Alpenkonvention berücksichtigt ua die Umweltbereiche Raumordnung, Luftreinhaltung, Bodenschutz, Wasserhaushalt und Naturschutz. Zur Koordinierung und der Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit finden regelmäßig Konferenzen mit den Unterzeichnerstaaten statt. Durch das Erstellen von themenbezogenen Protokollen werden die Problemstellungen dargestellt und Lösungsvorschläge gegeben.

Links

CIPRA Website Alpenkonvention