Arbeitszeitkonto

Aus Industriewiki

Die meisten flexiblen Arbeitszeitmodelle arbeiten mit Arbeitszeitkonten, auf welche jene Zeiten, die weniger oder mehr als die vereinbarte Arbeitszeit gearbeitet werden (Plus/Minusstunden), gutgeschrieben werden. Diese auf dem Arbeitszeitkonto verzeichneten Zeitguthaben oder Zeitschulden werden dann innerhalb des Durchrechnungszeitraumes ausgeglichen. Ein am Ende bestehender allfälliger Saldo kann dann übertragen oder finanziell abgegolten werden.

Auch die Altersteilzeit und die meisten Sabbaticalmodelle bringen die Führung eines Arbeitszeitkontos mit sich. Diese Arbeitszeitmodelle können jedoch nicht als flexible Arbeitszeit bezeichne werden, da in der Vollzeitphase eine gleichmäßige starre Verteilung der Arbeitszeit erfolgt.

Links

RWB: Arbeitszeitkonten

Arbeitszeitkonto