Nationales Programm gemäß Emissionshöchstmengengesetz Luft

Aus Industriewiki

Das nationale Programm nach dem Emissionshöchstmengengesetz Luft (EG-L) sieht die fortschreitende Verminderung der nationalen Emissionen von Stickstoffdioxid, Schwefeldioxid, VOC (flüchtige Kohlenwasserstoffe – Volatile Organic Compounds; = Ozonvorläufersubstanzen) und Ammoniak vor.

Die Koordination obliegt dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft,  das Programm wird der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Die Bundesregierung hat am 9. Februar 2010 das letztgültige Programm beschlossen.

Links

BMNT: Programm zum EG-L